Das unversehrte Schwein

Umstellung eines konventionellen Ferkelzuchtbetriebs auf tiergerechtere und emissionsarme Erzeugung.

In der Ferkelaufzucht stellt es eine große Herausforderung dar, ohne die branchenweit üblichen Methoden der Kastration und des Kürzens der Ringelschwänze auszukommen. Auch die Fixierung der Sauen wird aus Tierschutzsicht abgelehnt. Und die Emissionen von Ammoniak in die Luft sowie von Nitrat ins Grundwasser sind Nachhaltigkeitsfallen, die jeder Schweinehaltungsbetrieb dringend entschärfen muss. Wir begleiten einen Ferkelerzeuger fachlich bei der Umstellung von konventioneller Schweineaufzucht hin zu einer wesentlich tiergerechteren und emissionsarmen, nachhaltigen Produktionsweise.


Auftraggeber: Ferkelzuchtbetrieb Witt, Dithmarscher Land

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen